Accueil des fables

Les 12 livres

Les Fables

Tris de fables

Le bestiaire

Les personnages

Morales et maximes

Les sources

Contact JMB


Der Häher, der sich mit Pfauenfedern schmückte Livre IV - Fable 9


Es mausert' sich ein Pfau; sein Prachtgefieder,
ein Häher fand es und er steckt' sich's an.
Nun hält er sich für schön; mit andern Pfauen dann
geht er sich brüstend auf und nieder.
Einer erkennt ihn; jetzt wird er tüchtig ausgelacht
verfolgt, beschimpft und zum Gespött gemacht,
gehetzt und von den Pfau'n gerupft ganz nach Belieben.
Zuletzt, als zu den Seinen er gebracht,
ward er auch noch von dort vertrieben.

Dem Häher sind gar viele Menschen – Affen;
mit fremden Federn sich zu schmücken freut ihr Herz
Schrift-Stehler nenn' ich solche Laffen.
Ich nenne keine Namen – nicht einmal zum Scherz.
Ich hab' mit ihnen nichts zu schaffen.

ancre





W. Aractingy 81 x 100 cm, Juillet 1989

Voyez aussi cette fable illustrée par:





Découvrez le premier roman de JM Bassetti, en version numérique ou en version papier sur le site https://www.jemappellemo.fr



Retrouvez tous les textes de JM Bassetti sur son sité dédié : https://www.amor-fati.fr